Automatisierung

Control Box

Mit der Controlbox erhalten Sie eine vollständig eingerichtete und parametrierte Automatisierungsplattform.Das bedeutet, Sie ersparen sich die sonst üblichen Einzelbeschaffung elektronischer Komponenten wie Steuerung, Netzteil und Antreibsregler. Zusätzlich entfällt dadurch im Anschluss deren aufwändige Installation und Programmierung. Das erspart Ihnen Zeit und Kosten.

Automatisierungsplattform mit vollständig integrierter Leistungs- und Steuerungselektronik sowie zugehöriger Regelsoftware für den Betrieb und die Überwachung der Bearbeitungsmodule.

Die Intelligenz für das Condition Monitoring steckt im ToolManager inklusive Auswertung von Drehzahl, Drehmoment, Leistung, Lage, Spindelzustand und Werkzeugbruch.

Die hohe Schutzart IP 65 garantiert den sicheren Betrieb auch bei rauen Umgebungsbedingungen.

Single Servo Controller

Für zentrale Automatisierungslösungen kommen die intelligenten Single Servo Controller (SSC) im Book-Format und Schaltschrankausführung zum Einsatz. Der SSC wird je nach Anwendung als rotativer Spindel-Drive (SD) oder als geregelter Vorschubantrieb (LFU) eingesetzt und wird über die I/O- oder über Feldbus-Ebene angesteuert. Vorprogrammierte Elektronik und einfache Setup Software Tools ermöglichen eine schnelle Inbetriebnahme.

Leistungsstarke Servomotoren ermöglichen höhere Drehzahlen, worass im Endeffekt kürzere Durchlaufzeiten resultieren.

Die Kompaktheit der Module lassen eine höhere Beschleunigung und damit eine höhere Bearbeitungsgeschwindigkeit zu.

Das modulare Stecksystem bietet die nötige Flexibilität, die Modulanordnung stets an Ihre individuellen Anforderungen anzupassen.

Life Cycle Management

Das Life Cycle Management (LCM) umfasst sowohl die Funktionalität des Condition Monitorings auf Seiten der Software als auch die Funktionalität der LCM-Elektronik und der Sensorik auf Seiten der Hardware. Die LCM-Elektronik ist eine in die Bearbeitungsmodule integrierte Mikroporzessorplatine, die mit dem Tool Manager der Controlbox kommuniziert.

LCM-Mikroporzessorplatine schaltet die Pneumatik, verarbeitet Sensorsignale der Ausstelleinheit, speichert die Fehlerhistorie und gibt Auskunft über die Ausprägung des Bearbeitungsmoduls.

Feinauflösende, integrale und intelligente Sensorien steuert zuverlässig und exakt die leistungsfähigen Antriebselemente für Ihre Trockenbearbeitung.

Patentierte, lineare Messsysteme erfassen im Modul immer die korrekte Lage für die gewählte Anwendung und bringen so überwachte Sicherheit in Ihre Prozesse.

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung